Charakter

Der Maremmano Abruzzese ist ein selbständiger, intelligenter Hund, der seine ursprüngliche Aufgabe immer sehr ernst nehmen wird. Er bewacht mit Hingabe alles, was zu seiner Familie gehört: Haus, Grundstück, Auto oder auch Kind und Katze.

Um ihr Territorium bestmöglich im Blickfeld zu haben, lieben Maremmanos wie alle Herdenschutzhunde erhöhte Aussichtsposten. Auch bei Spaziergängen kann man typisches Verhalten beobachten- ein Maremmano geht gerne voran, um seine Wach- und Schutzfunktion erfüllen zu können, behält die Umgebung immer im Auge und reagiert sofort auf sich nähernde Spaziergänger, Hunde oder andere Tiere.
Als Herdenschutzhund ist er Fremdem gegenüber misstrauisch und wachsam und kann in einer Situation, die er als bedrohlich einstuft, im Bruchteil einer Sekunde vom scheinbar unbeteiligt dösenden Hund zu seiner ursprünglichen Wächterfunktion wechseln.

Aufgrund seiner ursprünglichen Bestimmung als Herdenbeschützer, der von den Hirten sicher nicht verhätschelt wurde, ist der Maremmano nach wie vor ein sehr genügsamer Hund, der wenig Ansprüche stellt, solange man ihm eine Aufgabe und ausreichend Auslauf bietet.

Ein Maremmano lernt schnell und gerne, man darf aber, wie bei allen Herdenschutzhunden, niemals „Kadavergehorsam“ erwarten. Ein Pastore Maremmano gehorcht - aber erst auf´s zweite Wort...
Daher benötigten Maremmano Abruzzesi eine klare Führung, eine Mischung aus gewaltfreier Autorität, klaren Reglen, Verständnis und viel Liebe.

Da die "Persönlichkeit" eines Hundes sich einerseits aus den vererbten Eigenschaften, andererseits aus den gesammelten Erfahrungen bildet, muss sehr großes Augenmerk auf die Sozialisierung und Erziehung dieser Herdenschutzhunde gelegt werden.
Zu einem Großteil ist das Verhalten des Hundes in bestimmten Situationen das Produkt seines erworbenen Erfahrungsschatzes.Dies sollte nie außer Acht gelassen werden, wenn Verhaltensweisen einer bestimmten Hunderasse zugeordnet werden.
Der Maremmano Abruzzese ist auch ohne seine ursprüngliche Aufgabe als Bewacher einer Herde ein glücklicher, zufriedener Familienhund, wenn die Voraussetzungen für eine optimal an die Anforderungen seines späteren Lebens angepasste Entwicklung gegeben sind.